Der Dieselzyklus

Was ist der Dieselzyklus?

Der Dieselzyklus ist ein thermodynamischer Prozess, der in Dieselmotoren abläuft. Er dient zur Umwandlung von chemischer Energie, die im Kraftstoff gespeichert ist, in mechanische Arbeit, die das Fahrzeug antreibt. Der Prozess wurde von Rudolf Diesel im Jahr 1892 erfunden und ist seitdem grundlegend für die Funktionsweise von Dieselmotoren.

Der Ablauf des Dieselzyklus

Der Dieselzyklus besteht aus vier Schritten: der Einspritzung, der Kompression, der Verbrennung und der Ausdehnung. Zunächst wird der Kraftstoff eingespritzt und in einem Zylinder komprimiert. Durch die starke Erhitzung des Kraftstoffs durch die Kompression entzündet sich das Gemisch von selbst und es kommt zur Verbrennung. Die Verbrennung erhöht den Druck im Zylinder und sorgt für eine Ausdehnung des Gases, die den Kolben antreibt und somit die mechanische Arbeit bereitstellt.

Vor- und Nachteile des Dieselzyklus

Der Dieselzyklus hat einige Vorteile gegenüber anderen thermodynamischen Prozessen, die in Verbrennungsmotoren verwendet werden. Die hohe Kompression sorgt für eine höhere Effizienz, da mehr Energie aus dem Kraftstoff genutzt wird. Das führt zu einem geringeren Verbrauch und somit niedrigeren Emissionen. Allerdings ist der Dieselzyklus auch mit einigen Nachteilen verbunden. Die Verbrennung von Diesel führt zur Freisetzung von Stickoxiden, die schädlich für die Umwelt sind. Außerdem ist die Geräuschentwicklung bei Dieselmotoren im Vergleich zu Benzinmotoren höher.

Beispiel für einen Dieselzyklus

Ein Beispiel für einen Dieselmotor, der den Dieselzyklus nutzt, ist der VW Golf TDI. Bei diesem Auto wird der Kraftstoff in den Zylindern durch hohe Kompression erhitzt und entzündet sich dadurch von selbst. Dadurch wird das Auto angetrieben und bewegt sich fort. Durch den Einsatz des Dieselzyklus wird eine hohe Effizienz erreicht, die zu einem geringen Verbrauch und somit niedrigeren Emissionen führt. Jedoch muss auch beachtet werden, dass Dieselmotoren in der Vergangenheit wegen des hohen Schadstoffausstoßes in der Kritik standen.